Das Projekt setzt sich zusammen aus zwei Nutzungsbereichen, die sich gegenseitig ergänzen und überlagern: dem Spital, einem Krankenhaus der Grundversorgung, und dem Altenwohnen mit abgestuften Pflegeangeboten.
Während das Wohnheim sich im Grundstückshintergrund an die Hangkante schmiegt und seinen Bewohnern einen weitem Blick über das Simmental bietet, wurde der Spital - Neubau im ebenen unteren Grundstücksteil konzipiert als zweigeschossige Pavillonanlage, umgeben von hölzernen screens unterschiedlicher Transparenz, mit dem Ziel, sich in die kleinteilige Baustruktur des Orts einzufügen.


Beide Teile sind gemein- sam erschlossen über einen Zwischenbereich, in dem sich auch die gemeinschaftlich genutzten Räume finden: Empfang, Cafeteria und Kiosk, Arztpraxen.
Großer Wert wurde auf eine einfache, intuitiv erfaßbare Organisation und Wegeführung gelegt, mit Tageslicht nicht nur für die Diensträume, sondern auch für Verkehrswege, Warte- und Begegnungs-bereiche.